http://ns-ministerien-bw.de/wp-content/themes/nslmbw

Herzlich Willkommen auf unserem Blog

Blogs sind in den Geistes- und Sozialwissenschaften mittlerweile zu einem etablierten Medium der Wissenschaftskommunikation und des Wissenstransfers geworden. Im Rahmen des Projekts „Geschichte der Landesministerien in Baden und Württemberg während der Zeit des Nationalsozialismus“ möchten wir die Möglichkeiten, die dieses Format bietet, zum direkten und wechselseitigen Austausch mit der interessierten Öffentlichkeit nutzen. Gemäß dem Leitgedanken der Public History möchten wir Sie als Besucherinnen und Besucher dieses Onlineportals während der gesamten Projektlaufzeit über aktuelle inhaltliche Entwicklungen informieren, Hintergrundinformationen bieten, aber auch aktuelle Debatten aufgreifen. Auf diesem Weg kann Ihnen der Blog Einblicke in unsere „Historikerwerkstatt“ bieten und Sie an der Entstehung neuen landesgeschichtlichen Wissens teilhaben lassen. Gleichwohl handelt es sich hierbei immer um Zwischenergebnisse aus einem wissenschaftlichen Arbeitsprozess, die nicht schon das Endergebnis vorwegnehmen; sie stehen daher unter einem heuristischen Vorbehalt.

Wir werden in regelmäßigen Abständen neue Beiträge der Kommissionsmitglieder, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch unserer institutionellen Kooperationspartner und Gastautorinnen und -autoren, die unserem Forschungsgegenstand verbunden sind, veröffentlichen. Dies wird – je nach inhaltlichem Schwerpunkt und Anlass – als Artikel oder in anderen Medienformaten wie Podcasts oder Videos geschehen. Unter jedem Eintrag finden Sie eine Kommentarfunktion, zu deren Nutzung wir Sie herzlich einladen. Wir freuen uns auf spannende und lebendige Diskussionen sowie Ihre Hinweise, damit der Blog zu einer Brücke zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit werden kann.

Print Friendly
  • Andreas Förschler sagt:

    Kultministerium Württemberg und NPEA
    Ich finde dieses Vorhaben vor allem in Bezug auf das Kultministerium besonders begrüßenswert, da die Aktenlage hierzu sehr schlecht ist. Ich bin gerne bereit Informationen zur NPEA Backnang beizusteuern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar